Unsere Weißen Schäferhund Welpen

sind uns immer wieder eine Freude

Freie Welpenaufzucht, wie bei Ihnen Zuhause!

Unsere weißen Schäferhund Welpen wachsen in unserer Familie auf, wie bei Ihnen Zuhause! Auf unserem großen Bauernhof und bei ersten Spaziergängen bzw. Ausflügen erhalten sie immer ausreichende Bewegung und somit die physische Auslastung, die alle Hunde brauchen.

Der Vorteil ist, von klein auf lernen die weißen Schäferhund Welpen / Hunde das normale Alltagsleben einer Familie kennen. Autofahren, Stadtbesuche, Kindergarten, andere Tiere und alles was so zum Leben dazu gehört. Auch unsere Welpen sind bereits eingeclickert, kommen auf Pfiff, gehen an der Leine und kennen die geläufigen Kommandos. Sie erhalten also bei uns eine rund um die Uhr Betreuung / Erziehung.

Wir übernehmen die frühe Erziehung der weißen Schäferhund Welpen und sind uns natürlich immer unserer Verantwortung bewusst, auch nach Jahren noch! So unterstützen wir z. B. unsere Welpen-/Halterfamilie bei der weiteren Erziehung mit Seminaren oder übernehmen die Urlaubsbetreuung. Jeder Celtic´s Weißer Schäferhund hat immer einen Platz bei uns frei!

Für welchen Zeitraum wir wieder Weiße Schäferhund Welpen erwarten erfahren Sie in unserer Wurfplanung.

Weiße Schäferhund Welpen –
Partner fürs Leben

Wir streben für unsere Kleinen eine lebenslange Partnerschaft mit ihren Menschen an, deshalb möchten wir die Interessenten für unsere weißen Schäferhund kennenlernen. Es soll für beide Seiten, Welpe und Mensch, passen. Haben Sie sich für einen unserer weißen Schäferhundwelpen entschieden, finden wenn möglich wöchentliche Welpenprägungstreffen statt. So wird der Umzug ein Kinderspiel.

Unsere Weißen Schäferhund Welpen werden frühestens mit 9 Wochen in ihr neues Zuhause abgegeben. Zu diesem Zeitpunkt sind sie regelmäßig entwurmt worden, sowie gechipt und geimpft. Unsere Weißen Schäferhundwelpen erhalten alle einen EU-Heimtierausweis.

Vor dem Auszug werden die weißen Schäferhund Welpen von einem Tierarzt gründlichst untersucht. Alle unsere Weißen Schäferhunde Welpen werden auf Megaösophagus (Speiseröhrenerweiterung) geröngt. Unsere Weissen Schäferhundwelpen bekommen natürlich Papiere. Wir sind Mitglied in einem großen und langjährigen Zuchtverein für Weiße Schweizer Schäferhunde in Deutschland.

Kleines Starterpaket

Bei Abgabe erhalten die neuen Hundebesitzer ein kleines Starterpaket mit Futter (Barf – Fleisch), Halsband und Leine, eine Decke, dem Lieblingsspielzeug, Fotos, evt. Clicker und Hundepfeiffe sowie Infomaterial übers Füttern der Welpen, sinnvolles Impfen und Entwurmen sowie eine „Notfall-Apotheke“ und vieles mehr.

Noch Fragen zu unseren Welpen?

Wenn Sie Interesse an einem unserer weißen Schäferhund Welpen haben, rufen Sie uns unverbindlich an. Gerne berücksichtigen wir Ihre Wünsche und “Reservierungen”. Bitte verstehen Sie, dass wir Sie erst kennenlernen möchten, bevor wir Ihnen eine feste Zusage geben können.

Bei Fragen z. B. über unsere Welpenaufzucht, unseren Weißen Schäferhundwelpen oder allgemeine Fragen zur Hunderasse Weißer Schäferhund – Rufen Sie uns bitte einfach an. Gerne nehmen wir uns Zeit und beantworten Ihre Fragen.

Möchten Sie uns, unsere Zuchtstätte und natürlich unsere Weißen Schäferhunde einmal persönlich kennenlernen, freuen wir uns, nach vorheriger Absprache, auf Ihren Besuch.

Unsere Weißen Schäferhund Welpen leben mit uns zusammen in Haus und Garten. Die Weißen Schäferhund Welpen nehmen an unserem „normalen“ Familienalltag teil und gehören einfach dazu. Anders wäre eine ideale, freie Welpenaufzucht nicht möglich. Die Welpen werden in einer großen Wurfkiste in unserem Wohnzimmer geboren. Dieser Raum ist ideal. Erliegt nicht mitten im Zentrum sondern eine Etage höher. Da hat die Hündin die notwendige Ruhe, ist aber trotzdem mittendrin im Familienleben und wir bekommen alles mit, da unser Schlafzimmer eine Ebene höher – als offene Galerie liegt. So ist gewährleistet, dass die Hündin mit den Welpen immer volle Aufmerksamkeit – aber auch die notwendige Ruhe bekommt.

Sobald die Welpen laufen können, begleiten sie uns im ganzen Haus auf Schritt und Tritt. So lernen die Welpen automatisch sämtliche Geräusche einer normalen Familie kennen. Auch die ersten erzieherischen Maßnahmen lernen sie von uns und dem restlichen Hunderudel kennen. Die Welpen gehen die erste Zeit auf ein Hundeklo und ab ca. der 6. Lebenswoche, schaffen wir es meistens schon rechtzeitig in den Garten zum Lösen. Die ersten Schritte zur Stubenreinheit sind getan.

Die Vorteile dieser Hausaufzucht überwiegen. Unter anderem lernen die Kleinen von uns und unseren Hunden, dass “Möbelknabbern” nicht erwünscht ist und man zum Pischern genauso gut nach draußen gehen kann. Auch die typischen Geräusche eines Haushaltes wie z. B. Staubsauger, Mixer, Kindergeschrei, Waschmaschine usw. tragen ihren Teil dazu bei, dass die Weißen Schäferhundwelpen optimal auf ihr neues Zuhause vorbereitet werden.

Einen Nachteil bei dieser Aufzucht gibt es nur für den Hundezüchter. Es ist natürlich wesentlich mehr Arbeit, die Welpen im ganzen Haus zu halten, als in einem separaten Welpenraum. Da die Erfahrungen, die der Welpe in den ersten Lebenswochen sammelt, starken Einfluss auf die Ausgeglichenheit und Nervenstärke des Weißen Schäferhundes haben, machen wir gerade diese Arbeit sehr gern.

Nur ein gesunder Hund ist ein glücklicher Hund!

Gesundheit ist ein Zustand des vollständigen körperlichen,
geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit und Leid.

Wir sind uns unserer Verantwortung als Züchter bewusst, vor allem den Hunden gegenüber. Deshalb achten wir sehr genau darauf, welche weißen Schäferhunde wir miteinander verpaaren. Inzucht gibt es bei uns nicht! Unsere Welpen und Elterntiere erhalte alle notwendigen und empfohlenen Gesundheitsuntersuchungen. Bereits vor der Geburt erfahren die Welpen eine homöopathische Begleitung & Autonosoden aus der Plazenta. Die veterinäramtliche Kontrolle bestätigt uns regelmäßig beste Gesundheitsergebnisse und bestärkt uns in unserem Vorgehen. Alle unsere Welpen werden auf Megaösophagus (Speiseröhrenerweiterung) geröngt! Für alle unsere Welpen wird eine Autonosode aus der Plazenta hergestellt. Unsere Welpen und Hunde werden rund um die Uhr von unserem Tierarzt und unserer Tierheilpraktikerin betreut.

Eine wichtige Rolle bei der artgerechten Hundezucht spielt definitiv eine optimale und artgerechte Ernährung!
Deswegen B.A.R.F.en wir unsere Hunde und Welpen.

Das heißt unsere Hunde werden ganz natürlich mit rohem Fleisch ernährt. Wir sehen was unsere Hunde fressen und achten natürlich darauf das sie nur hochwertiges Fleisch bekommen und keine Abfälle. Deswegen kaufen wir nur regional von glücklichen Rindern aus der Region. Wir holen unser Fleisch direkt vom Schlachthof und dieser ist sehr human und auf das Tierwohl ausgerichtet. Die Ernährung hat einen riesigen Einfluss auf den Gesundheitszustand und auf das Wohlbefinden… denn auch der Hund ist, was er isst.

Unsere Welpen lernen von der ersten Sekunde ihres Lebens das ganz normale Alltagsleben einer großen Familie kennen. Die frühzeitige Begegnung und der Umgang mit Kindern ist daher selbstverständlich für sie. Unsere Welpen sind daher alle Kinderlieb und das ist unserer Meinung nach mit das wichtigste für einen sozial vertäglichen Hund. Sie lernen alle alltäglichen Situationen des Lebens frühzeitig kennen. Dinge wie Autofahren, Stadtbesuche, Shoppen, Kindergarten und der Umgang mit anderen Tiere werden für unsere Welpen schnell zur Normalität. Die kleinen weißen Schäferhundwelpen sind eingeclickert, kommen auf Pfiff, gehen an der Leine und kennen von uns die geläufigen Kommandos.

So werden unsere Weißen Schäferhunde z. B. ab dem zufüttern eingeclickert. Das heißt sie verbinden „den Klick“ mit etwas positiven und die neuen Besitzer können mit einem gleichbleibenden Signal zum Loben in der Hundeerziehung da weitermachen wo wir begonnen haben. Für Aufgaben der Hunde, wie z. B. die Behindertenbegleithundearbeit, dem Tricktrainig oder beim Dog Dancing erleichtert das Clickern die Arbeit sehr und die Hunde haben es leichter eine richtig erledigte Aufgabe sofort, Dank des gleichbleibenden Signals, zuerkennen. Ähnlich verhält es sich mit der Pfeife. Unsere Weißen Schäferhundwelpen lernen beim Pfeiffsignal zu kommen. Nachdem Pfeiffton gibt es für die Welpen etwas tolles, wie z.B. ihr Futter. Die Welpen verknüpfen schon im Alter von 3-4 Wochen das es sich für sie lohnt beim Pfeiffsignal zukommen. Die neuen Welpenbesitzer bekommen eine Hundepfeiffe mit und können so eines der schwierigsten und wichtigsten Kommandos für Ihren Welpen „das Kommen“ zuverlässig weiter vertiefen.

Die Entwicklungsphasen der Hundewelpen
Die ersten beiden Lebenswochen der Weiße Schäferhunde Welpen nennt man die vegetative Phase. Die Augen und Ohren der Wlpen sind noch verschlossen und auch der Geruchssinn ist noch nicht sehr stark ausgebildet. Instinktiv robbt der Welpe auf dem Bauch zu seiner Mutter um die “Milchbar” zu suchen.

Der Weiße Schäferhund Welpe kann Nahrung aufnehmen, trinken und schlafen. Da Welpen Körperkontakt zur Mutter und den Geschwistern suchen, heißt es für uns in der Welpenprägung, Körperkontakt aufnehmen und sich betasten lassen. Kann ein Job schöner sein?!

In der dritten Woche, der sogenannten Übergangsphase, entwickelt sich der Weiße Schäferhunde Welpe rasant. Die Augen und Ohren öffnen sich, der Geruchsinn entwickelt sich zunehmend und auch die ersten Eckzähne stoßen durch. Die Weißen Schäferhund Welpen gewöhnen sich dadurch nach und nach an alle typischen Geräusche im Haushalt, die für sie wie selbstverständlich da sind. Wir Menschen sind wie selbstverständlich da und ein Urvertrauen wird in der Welpenprägung gebildet. Menschen, Kinder und der Umgang mit einander ist völlig normal und wir werden von den Welpen akzeptiert – wie das restliche Hunde Rudel …z. B. geben wir Futter und nehmen es aber auch wieder weg – es ist normalität für unsere Weißen Schäferhunde Welpen.

Da die menschliche Nähe von Anfang an bei unserer Weißen Schäferhunde Welpenprägung vorhanden ist, sind wir selbstverständlich für die kleinen Weißen Schäferhunde Welpen und gehören einfach zum Hunde Rudel. Die Weißen Schäferhundwelpen orientieren sich an uns und haben eine große Bindung zum Menschen!

Die wichtigste Zeit in der Welpenaufzucht ist die Prägephase der Welpen. Sie geht ungefähr von der 4. bis zur 8 Woche. Fehlen dem Weißen Schäferhund Welpen in dieser Zeit soziale Kontakte und Umwelterfahrungen, ist er später kaum dazu fähig, normale soziale Beziehungen, Bindung und Sicherheit zu entwickeln. Verstreicht also dieser sensible Zeitraum der Welpenprägung ungenutzt, treten später schwere Verhaltensstörungen auf. Daher ist es enorm wichtig, einen Welpen nur bei einem einfühlsamen Züchter zu kaufen, der sich sehr viel um die Weißen Schäferhund Welpen kümmert und ihnen eine abwechslungsreiche Umgebung bietet, mit vielen verschiedenen Menschen, Tieren und Spielzeug. Schauen sie sich verschiedene Zuchtstätten an und erkundigen Sie sich, was mit den Welpen gemacht wird und wo sie sich aufhalten. Der Züchter formt Ihren zukünftigen Weißen Schäferhund Welpen und legt den grundstein für ein harmonisches Miteinander!

Wir legen viel Wert darauf den Kontakt mit unseren Welpenkäufern zuhalten. Bei Problemen und Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden. Sollten Weiße Schäferhund Welpen in unserer Nähe leben, rufen wir auch gerne Welpenspielstunden, Stadtbesuche und ähnliches ins Leben. Ganz wichtig ist uns, dass kein Tier aus unserer Hundezucht in einem Tierheim landet. Sollten Sie, aus welchen Gründen auch immer, Ihren Hund nicht mehr halten können, nehmen wir ihn wieder auf und suchen dann ein neues Zuhause. Eine kurzfristige Pflege bei Urlaub, Krankheit etc. können wir unseren Welpenkäufern natürlich auch anbieten.

Auf besonderen Wunsch behalten wir Welpen auch länger bei uns, zwecks Ausbildung, Verkauf ins Ausland oder ähnliches.

Kontakt

Celtic´s Zuchtstätte
für weiße Schäferhunde

Nadine Schröder
Lendern Feld 3
25782 Süderdorf

Tel.: 04838 704562
E-Mail: nadine.zickuhr@gmx.de

Finden Sie uns auch hier:

E-Mail an uns:

1 + 15 =